Download
E-Mail:
impfmodul.hotline (at)
wkb-systempartner.de
Hotline:
0761 - 47 60 517
Mo-Do 10h00 bis 16h00
Freitag 10h00 bis 14h00
Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu Problemen vorwiegend technischer Art.
Zu inhaltlichen Fragen und zur Bedienung des Programms nutzen Sie unsere Schulungsvideos und die integrierte Hilfe.

Home  >  Wartung  >  Welche Daten des Impfmoduls muss ich sichern?

Welche Daten des Impfmoduls muss ich sichern?

Alle Daten des Impfmoduls wie Impfpläne, Impfpässe und Lagerdaten werden in Datenbanken gespeichert, deren Dateien sich im 'Datenpfad' des Impfmoduls befinden. Der Speicherort ist abhängig von der individuellen Praxishardware sowie dem AIS. Festgelegt wird der Ort bei der Installation der Impfmodul-Schnittstelle des AIS.

Sollte Ihnen der Pfad nicht bekannt sein, können Sie mithilfe des Impf-Infotools auf einer beliebigen Impfmodul-Arbeitsstation den Speicherort in Erfahrung bringen. Wenn Sie das Tool starten sehen Sie im unteren Bereich der Anzeige den Ort des Verzeichnisses.

Bei einer Datensicherung sollte das Impfmodul beendet sein, damit auf die Datenbanken kein Zugriff stattfindet. Sie erkennen dies daran, dass neben den vorhandenen *.mdb Dateien keine *.ldb Dateien mehr vorhanden sind. Kopieren Sie dann sämtliche *.mdb Dateien aus dem Datenpfad in Ihre Sicherung. Je nach Sicherungsmedium geschieht dies über eine Batchdatei oder ein Backup-Programm.

Nach erfolgter Datensicherung empfiehlt es sich die Impfmodul-Benutzerdaten über das Impf-Infotool zu warten. Siehe hierzu den Abschnitt Automatische Ausführung unter Kann ich die Benutzerdaten warten?