Download
E-Mail:
impfmodul.hotline (at)
wkb-systempartner.de
Hotline:
0761 - 47 60 517
Mo-Do 10h00 bis 16h00
Freitag 10h00 bis 14h00
Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu Problemen vorwiegend technischer Art.
Zu inhaltlichen Fragen und zur Bedienung des Programms nutzen Sie unsere Schulungsvideos und die integrierte Hilfe.

Home  >  Bedienung  >  Abrechnung der Polio-Monoimpfung bei Erwachsenen

Abrechnung der Polio-Monoimpfung bei Erwachsenen

Die STIKO empfiehlt eine einmalige Auffrischimpfung gegen Poliomyelitis für alle Personen:



Bei der STIKO wird diese Empfehlung in die Kategorie S/A (Standard und Auffrischimpfungen) eingeordnet. Zusätzlich bestehen Empfehlungen in den Kategorien I (Indikation) und B (Beruf).

In vielen KVen werden die Dokumentationsnummern der Schutzimpfungsrichtlinie zur Abrechnung übernommen. Hier sind zwei verschiedene Nummern vorgesehen:
   89121A/B/R für Personen bis einschließlich 17 Jahre und
   89122A/B/R für sonstige Indikationen.

Da die einmalige Auffrischimpfung im Erwachsenenalter nicht in die Kategorie I (Indikation) fällt kann eigentlich nicht die 89122 zur Dokumentation/Abrechnung der Monoimpfung verwendet werden. Die 89121 ist aber explizit nur bis einschl. 17 Jahre zu verwenden. Für Polio-Impfungen in Kombination existieren uneingeschränkt die Nummern 89302/R und 89400/R

Leider haben wir bisher keine eindeutigen Informationen zur korrekten Abrechnung der Polio-Monoimpfungen von den betroffenen KVen erhalten. Das Impfmodul hat daher in einigen KVen für die Polio-Monoimpfung im Erwachsenenalter keine Abrechnungsziffer ohne gesonderte Indikation hinterlegt.

Um bei der Polio-Monoimpfung im Erwachsenenalter die Indikationsziffer 89122A/B/R automatisch vorzuschlagen, können Sie sich eine eigene Impfempfehlung erstellen: (siehe auch Impfempfehlung und Abrechnung als Indikationsimpfung )

Wählen Sie im Impfmodul die Verwaltungsseite->Einstellungen->Regeln Impfungen

  1. Wählen Sie bei Impfungen Polio aus
  2. Mit "Neu" legen Sie eine neue Regel an.
  3. "Abrechnen als" wird auf "Indikation" festgelegt
  4. Bei "gültig" wählen Sie die Option "Altersabhängig" und die Altersgrenze legen Sie auf "von 18 Jahre" fest. ("bis" bleibt leer)
  5. Speichern

   

Hierdurch wird bei Erwachsenen grundsätzlich die hinterlegte Indikationsziffer zur Abrechnung vorgeschlagen.